Pflegestützpunkte im Kreis Böblingen

Veröffentlicht am 15.06.2015 in Pressemitteilungen

PM 41/2015                                                                                              11.06.2015

"Wir brauchen mehr Pflegestützpunkte im Kreis Böblingen" − Landtagsabgeordneter Florian Wahl und Landtagskandidatin Angelika Klingel besuchen Pflegestützpunkt für den Kreis Böblingen

Auf dem Bild v.l.n.r: Johannes, Buchter, Bürgermeister Gäufelden; Regina Stukenborg, Mitarbeiterin Pflegestützpunkt Landkreis Böblingen; Angelika Klingel, SPD-Landtagskandidatin für den Wahlkreis Leonberg; Florian Wahl MdL

Der Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Böblingen Florian Wahl hat zusammen mit der SPD-Landtagskandidatin für den Wahlkreis Herrenberg/Leonberg Angelika Klingel den Pflegestützpunkt für den Kreis Böblingen in Bondorf besucht und sich bei einem Gespräch mit der Mitarbeiterin Regina Stukenborg und dem Gäufeldener Bürgermeister Johannes Buchter als Vertreter des Gemeindeverwaltungsverband Oberes Gäu über die Arbeit des Pflegestützpunkts ausgetauscht. "Es ist beeindruckend, was der Pflegestützpunkt alles leistet. Neben der Beratungsaufgabe wird eine ganz wesentliche Vernetzungsarbeit für den gesamten Pflegebereich im Kreis geleistet“, so Wahl und Klingel.

Gerade in einer älterwerdenden Gesellschaft sei die Beratung und Vernetzungsarbeit im Pflegebereich sehr wichtig. Die Pflegestützpunkte werden hauptsächlich von den Kranken- und Pflegekassen finanziert und sollen beraten, wenn Menschen bzw. Angehörige in eine Pflegesituation kommen. "Wir haben zwar ein dichtes Netz von IAV-Stellen im Kreis Böblingen, aber wir brauchen dringend mehr Pflegestützpunkte. Die Pflegebedürftigkeit tritt gerade bei älteren Menschen oft sehr kurzfristig ein, was oftmals zu einer Überforderung bei den zu Pflegenden und den Angehörigen führt. Da braucht es eine wohnortnahe Beratungsstelle mit ausreichendem Personal, die in diesen oft dramatischen Lebenssituation berät und unterstützt", so Wahl und Klingel weiter. „Es ist dringend notwendig, dass die Kassen sich da rasch bewegen, sodass wir im Kreis zumindest in den großen Städten zeitnah Pflegestützpunkte bekommen."

 

Homepage SPD KV Böblingen