Hambach trifft Rutesheimer Bürgermeisterin Dornes

Veröffentlicht am 06.08.2020 in Pressemitteilungen

Bürgermeisterin Dornes und Jan Hambach

Im Rahmen seiner Landtagskandidatur ist der Renninger Stadt- und Kreisrat Jan Hambach derzeit auf einer Tour, bei der er die wichtigsten Projekte und Themen, die die Menschen vor Ort bewegen, kennenlernen will. Dazu gehört auch der Austausch mit den Bürgermeistern der 14 Städte und Kommunen. Beim Austausch mit der einzigen Bürgermeisterin im Landkreis, Susanne Dornes aus Rutesheim, ging es um die Entwicklung des alten BOSCH-Areals zu einem modernen Wohnquartier. „Das ist eine einmalige Chance zentrumsnah ein lebenswertes Wohnviertel entstehen zu lassen und bezahlbaren Wohnraum zu schaffen.“

 

Hambach zeigte sich auch erfreut über den Rutesheimer Ansatz den Erzieherinnen in den Kitas möglichst viel Eigenverantwortung zu übertragen. „Wer eigene Entscheidungen treffen kann, ist zufriedener. So können die wenigen Fachkräfte gebunden und individuell Konzepte gefunden werden“ so Hambach. Die Beliebtheit des G9-Gymnasium zeige zudem, dass es den Kindern und Eltern wichtig sei, dass sie Zeit für ihre schulische und persönliche Entwicklung hätten. „Wir brauchen im Land deutlich mehr Schulen bei denen das Abitur nach 9 Jahren gemacht wird. Die Gemeinschaftsschulen eignen sich dafür besonders“, erklärt Hambach abschließend.